GÄSTESPIEL 2018: MISCHA SPOLIANSKY

Donnerstag, 22.11.18, 20:00 Uhr
Kammer 1, Münchner Kammerspiele

Nach dem Revuestück
Die zwei Krawatten (1929)
von Mischa Spoliansky und Georg Kaiser

BESETZUNG
Stefan Murr (Jean), Brigitte Bayer (Mable), Kathrin Anna Stahl (Trude),
Anton Leiss-Huber (Charly), Cathlen Gawlich (Conferencière),
Andreas Agler (Bannermann/Senator), Thomas Wenke (Mrs Robinson),
Annette Lubosch (Amerika/Europa), Sascha Fersch und Uwe Wrobel (die Zwei), Sophie Mengele (Pianistin),
Münchner Kneipenchor, Schicksalscombo
Jewish Chamber Orchestra Munich, DIRIGENT Daniel Grossmann

mit einem Gastauftritt von Maria Hafner und Maximilian Pongratz (KOFELGSCHROA)

KÜNSTLERISCHE LEITUNG Kathrin Anna Stahl
DRAMATURGIE Annette Lubosch, Sascha Fersch

GästeSpiel – so lautet der Name der Benefizreihe zu Gunsten von KulturRaum München e.V., ein gemeinnütziger Verein auf vorrangig ehrenamtlicher Basis, der kostenfreie Tickets an Menschen mit geringem Einkommen vermittelt und ihnen Teilhabe am Münchner Kulturleben ermöglicht. Seit 2015 versammelt das GästeSpiel einmal im Jahr Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen, um dieses wunderbare Projekt tatkräftig zu unterstützen.
2018 nähert sich das GästeSpiel dem Genre Klassik an. Doch es wäre nicht das GästeSpiel, würde es sich einfach „nur“ um ein klassisches Konzert oder eine Opernaufführung handeln. Lust auf mehr Kultur machen und Brüche wagen – so lauten die Maximen dieser Benefizreihe, wofür sich in der diesjährigen Ausgabe die Münchner Band Schicksalscombo und das Jewish Chamber Orchestra Munich zu einem anarchisch-musikalischen Genre-Mix neu zusammenfinden.
Mit ins Boot geholt werden weitere musikalische Grenzgänger, allen voran der jüdisch-russisch-britische Komponist Mischa Spoliansky (1898-1985), von der Kritik als „Meister der großen Revuestücke und des satirischen Kabarettsongs“ hochgelobt. Auf Grundlage seiner Zwei Krawatten entwickeln die Schicksalscombo und das Jewish Chamber Orchestra Munich ein noch nie da gewesenes Format – lassen Sie sich überraschen!

Karten

In Kooperation mit


Zurück