DAS ALTE GESETZ


Donnerstag, 17.3.22, 19:30 Uhr
Münchner Kammerspiele, Werkraum

DAS ALTE GESETZ (1923)
Stummfilm von EWALD ANDRÉ DUPONT
mit Livemusik von PHILIPPE SCHOELLER (2018)

JEWISH CHAMBER ORCHESTRA MUNICH
DANIEL GROSSMANN Dirigent

In der Mitte des 19. Jahrhunderts entschließt sich der Rabbinersohn Baruch gegen den Willen seines Vaters, sein galizisches Shtetl zu verlassen, um Schauspieler zu werden. Zunächst schließt er sich einem Wandertheater an, wo die österreichische Erzherzogin Elisabeth Theresia Gefallen an ihm findet und ihm durch ihren Einfluss ein Engagement am Wiener Burgtheater verschafft. Baruch schafft es, ein gefeierter und erfolgreicher Star zu werden. Sein Vater, Rabbiner Mayer, ist von diesem Leben entsetzt und verstößt seinen Sohn. Als er dann doch eine Aufführung des Don Carlos mit seinem Sohn besucht, ist er tief beeindruckt von dessen Schauspieltalent. Er erkennt darin eine Gnade Gottes und verzeiht ihm nach einer Aussprache. Baruch geht zurück nach Hause wo seine Jugendliebe Esther auf ihn gewartet hat.

Bei der Berlinale 2018 führte das Jewish Chamber Orchestra Munich in Zusammenarbeit mit Arte die Uraufführung der rekonstruierten Fassung dieses Stummfilmklassikers mit einer neukomponierten Filmmusik von Philippe Schoeller auf. Seitdem war das Orchester damit bereits auf Tournee in Osteuropa und bei verschiedenen Aufführungen in deutschlandweit zu erleben.

 

In freundlicher Kooperation mit

Newsletter

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte bestätigen sie die Email in ihrem Postfach
Vielen Dank für Ihre Bestellung!