Stacks Image 124654

Persönliches

Zum Holocaust-Gedenktag, der am Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar stattfindet, veranstaltet die Bundesregierung jedes Jahr eine Gedenkveranstaltung. Dieses Jahr war die Rednerin meine in Budapest lebende Verwandte Eva Pusztai-Fahidi. In der ARD Mediathek ist ein kurzer Beitrag aus der Tagesschau zu finden.

Anlässlich Ihres Aufenthaltes in Berlin gab sie dem Deutschlandradio Kultur auch ein längeres Interview, das man auch im Internet nachhören kann. 
Eva ist eine der letzten lebenden Zeitzeugen, die als Auschwitz-Häftling in eine Waffenfabrik von Friedrich Flick zur Zwangsarbeit abkommandiert wurde. Ihr realistischer Blick auf ihr Leben, der weder von Bitternis noch Verdrängung getrübt wird, hat mich immer sehr inspiriert.


Login