ALEXANDER ZEMLINSKY BIS 120! Konzerthaus Blaibach


Donnerstag, 18.11.21, 20:00 Uhr
Konzerthaus Blaibach

„Sein Lob kann nicht laut genüg verkündet werden. Wer hat noch solche Lieder, solche Kammermusik geschrieben? Dabei ist alles, was Zemlinsky schreibt, zeitnahe, zeitgemäße, nur eben nicht Modemusik.“ schrieb der Musikschriftsteller Paul Stefan im Jahr 1921. Am 14. Oktober 2021 feiert Alexander Zemlinsky seinen 150. Geburtstag und das JCOM und der Bariton Thomas E. Bauer widmen dem österreichischen Komponisten und Schüler von Johannes Brahms aus diesem Anlass ein Konzert.

Auf dem Programm: Die Sieben Lieder von Nacht und Traum, in denen sich Zemlinsky dem großen Thema seiner Zeit widmet: der Antinomie von Traum und Wirklichkeit. Im Kammerkonzert – eine Bearbeitung des Klarinetten-Trios op. 3 von Richard Dünser – wird die enge Verbindung Zemlinskys zu zwei anderen Komponisten der Wiener Schule deutlich: Arnold Schönberg und Alban Berg.

 

ALEXANDER ZEMLINSKY (1871 – 1942)
Sieben Lieder von Nacht und Traum aus op. 2, 5, 6, 8 und 10
Kammerkonzert nach dem Trio op. 3 (1896)

THOMAS E. BAUER Bariton
JEWISH CHAMBER ORCHESTRA MUNICH
DANIEL GROSSMANN Dirigent

Eine Aufnahme des Konzertprogramms erscheint am 14.10.2021 auf CD, ebenfalls ab Oktober können Sie Videoaufnahmen der Werke auf unserem YouTube-Kanal finden (www.jcomtv.de).

 

In freundschaftlicher Zusammenarbeit mit
dem KONZERTHAUS BLAIBACH

Newsletter

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte bestätigen sie die Email in ihrem Postfach
Vielen Dank für Ihre Bestellung!